robe meldde ons dat gamesmania.de een interview online heeft gegooid met Grand Prix 3 developer John Cook met 20 nieuwe screenshots. Helaas is mijn Duits niet zo heel goed. Hier een deel van het interview:Grand Prix 2 hat nun schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Was ha1bt Ihr in der Zwischenzeit gemacht? John: Drei Monate Urlaub, dann haben wir mit Grand Prix 3 angefangen. Und warum hat es dann so lange gedauert, bis wir etwas zu sehen bekommen? John: Naja, das Team war anfangs klein, Geoff ist ein Perfektionist - und er programmiert alles vollständig in Assembler. Geoff hat in Interviews gesagt, dass nach GP 3 weitere Titel in der Serie folgen werden. Wie verträgt sich das damit, dass Microprose keine neuen Simulationsprojekte mehr beginnen will? Nick: Es ist nicht so, dass generell keine Simulationen mehr von Microprose kommen werden. Nur eben vorläufig keine militärischen mehr, wenn alle fertig sind, die gerade noch in der Entwicklung stecken. John: Wir wollen künftig pro Jahr ein neues Grand-Prix-Spiel rausbringen. Damit wir das schaffen, wird nach GP 3 die Aufteilung so sein, dass Geoff und sein Team Fahrphysik und KI der Computerfahrer machen, Microprose kümmert sich um den Rest, also Grafik, Sound und Frontend. Die Grafiktechnologie hat Microprose von Geoff lizensiert. De rest is hier te vinden.